Felix Mayr

„Bitte seien Sie achtsam!“

Als ich das letzte Mal in der U-Bahn saß und dieser Satz aus dem Lautsprecher kam, wusste ich, das wird der Titel meines nächsten Blogs.

Mir gefällt, dass nach zehn Jahren wo ich mit Führungskräften über Themen wie  Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Präsenz, Bewusstsein spreche diese Begriffe tatsächlich immer mehr in unserem Alltag Einzug halten und auch Fachmagazine immer mehr darüber schreiben. Die Zeit scheint reif dafür zu sein.

Gut so. Aus meiner Sicht ist sie schon lange reif dafür. Ich kann mich jedoch noch sehr gut erinnern, welche Blicke ich (wir) so teilweise geerntet haben, wenn wir über unsere Haltung gesprochen haben, die ganz viel mit Achtsamkeit und Präsenz zu tun hat. Immer schon.

Manchmal kamen auch so Kommentare wie „das ist aber schon a bisserl esoterisch“. Diese Bemerkungen haben mir immer ganz besonders gefallen weil ich darauf entgegnete ob er oder sie denn wisse was „esoterisch“ bedeutet: nämlich „inneres Wissen“ und genau darum geht es. Um unser inneres Wissen jenseits von Begriffen, Konzepten, Fachwissen.

Wir alle verfügen darüber, über dieses intuitive Wissen. Intuitiv wissen wir was stimmt für uns und was nicht. Hans Peter Dürr meinte immer: „wir spüren viel mehr als wir begreifen“. Genauso ist es.

Nun, ganz offensichtlich braucht wirklich alles seine Zeit. Schön, dass die Zeit JETZT ist.

  • JETZT um achtsam und aufmerksam zu sein für das, was uns wirklich wirklich wichtig ist.
  • JETZT um achtsam zu sein und die eigene Wahrheit in uns zu entdecken.

Tief in den Bauch zu atmen kann übrigens sehr hilfreich sein um achtsam und aufmerksam zu sein. Im Moment sein. Wir können nicht auf Vorrat atmen. Atmen heißt JETZT.

Jetzt – wann sonst?

Foto: Felix Mayr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *