Felix Mayr

Stillstand im Unternehmen? Ja bitte!

Sie kennen das sicher. Manchmal ist es leichter, sich bewusst zu machen, was man nicht will – um daraus zu erkennen, was man will. So auch in der Veränderung.

Nehmen Sie also meine Empfehlungen für Stillstand im Unternehmen gerne als Anleitung dafür, was Sie im Gegenzug tun sollten, um Veränderung erfolgreich zu gestalten:

Hier also meine Tipps* für Stillstand und Mißerfolg von Veränderungsprozessen:

  1. Leben Sie als Führungskraft Extreme vor: Halten Sie sich entweder komplett aus allem heraus oder versuchen Sie unter allen Umständen alles hundert Prozent im Griff zu haben!
  2. Streuen Sie Gerüchte in Ihrem Unternehmen! Informelle Informationsweitergabe im Change Prozess spielt hier eine besonders große Rolle!
  3. Planen Sie möglichst viele Aktivitäten gleichzeitig, sodass es zu einer ständigen Überforderung von Ihnen und Ihren Mitarbeitern kommt!
  4. Umfassender Wettbewerb ist wichtig! Sorgen Sie für Grabenkämpfe! Nur der Beste überlebt!
  5. Suchen Sie ständig und kontinuierlich nach dem „zentralen“ Verursacher von Fehlern! Finden Sie unbedingt heraus, wer der Schuldige ist.
  6. Denken Sie keinesfalls über Sinn und Unsinn von Regeln nach.
  7. Stellen Sie formelle, im Konsens getroffene Entscheidungen informell sofort wieder in Frage!
  8. Die Veränderungsgeschwindigkeit auf der Beschlussebene sollte stets größer sein als auf der Umsetzungsebene. Im Sinne von: maximale Beschlüsse – minimale Umsetzung.

Kommt Ihnen einiges davon vertraut vor aus Ihrem Unternehmen?

Ich könnte mir vorstellen ja.

Nun, da es Ihnen nun bewusst ist, steht es Ihnen frei, jederzeit anders zu handeln…

*in Anlehnung an Peter Kruse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *